Ziele

Das Kindergesundheitsnetzwerk Ostbayern ist ein Qualitätsverbund von (Kinder)Ärzten, medizinischen und sozialen Einrichtungen und Gebietskörperschaften mit dem Ziel, die Prävention bei Kindern und Jugendlichen zu fördern sowie die kindermedizinische Versorgung in der Region sicherzustellen und zu stärken.
Die Netzwerkpartner verfolgen eine enge Zusammenarbeit bei der Prävention und Behandlung von psychischen und medizinischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen sowie bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen in schwierigen sozialen Situationen. Sie arbeiten in enger Abstimmung zusammen, um auch den betroffenen Familien ein bestmögliche Hilfestellung und Begleitung zu gewährleisten.

Zu diesem Zweck haben die Partner eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die Formen und Inhalte der Zusammenarbeit im Netzwerk regelt.
Mindestens einmal jährlich findet ein Netzwerktreffen statt. Zudem besteht die Möglichkeit, themenspezifische Qualitätsverbünde zu initiieren.

Die Ziele im Detail:

  • Optimierung von Schnittstellen im Verbund von Medizinern und Einrichtungen mit verschiedenen Schwerpunkten (Überwindung von Sektorengrenzen) zum Wohle der Patienten und deren Familien
  • Förderung der Ansiedelung junger Ärztinnen und Ärzte im ländlichen Raum: Niederschwellige Angebote, ambulante und stationäre Tätigkeiten kennen zu lernen und Angebot von innovativen Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Ärztinnen und Ärzte zur Vereinbarkeit von Familien und Beruf und damit
  • Schaffung von attraktiven Fortbildungs- und fachlichen Austauschmöglichkeiten
  • Schaffung eines Bewusstseins und Sensibilisierung für die Bedeutung einer heimatnahen pädiatrischen Versorgung im ländlichen Raum und einer familienzentrierten Betreuung in der Region